Das Herzogsgut.pdf

Das Herzogsgut PDF

Josefa Vom Jaaga

Im Jahr 788 AD wird der letzte bairische Agilolfingerherzog Tassilo III auf dem Reichstag zu Ingelsheim durch Karl den Großen abgesetzt. Zeitgleich machen sich von verschiedenen Orten kleine Trupps fränkischer Soldaten auf den Weg, um die Besitzungen des Herzogs für ihren König zu sichern. Bei einem dieser Trupps befindet sich der achtzehnjährige Fulcko, zusammen mit seiner Schwester und seinem Onkel. Doch ihre Ankunft in dem kleinen Ort Ardeoingas, in den es sie verschlagen hat, gestaltet sich anders als geplant: Ein untreuer Beamter hat sich mit der Kasse abgesetzt. Ein vornehmer fränkischer Herr scheint spurlos verschwunden. Die Einheimischen sind störrisch und plagen sich mit ihren eigenen Sorgen und Kümmernissen.Und wer ist dieser zwielichtige Richter, der als einziger herzoglicher Beamter noch in der Gegend geblieben ist - und der das Pferd des verschwundenen Franken reitet?

Baiuwaren - 5 Obereichstätt, das im übrigen bis ins 15. Jahrhundert Herzogsgut war und dann erst an den Eichstätter Bischof fiel, könnte eine diesbezügliche Tradition repräsentieren, deren Ende erst im frühen 20. Jahrhundert endgültig besiegelt wurde. Dieses Thema kann hier nicht vertieft werden und soll an anderer Stelle eine ausführliche

7.97 MB DATEIGRÖSSE
9783842370371 ISBN
Kostenlos PREIS
Das Herzogsgut.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Das Herzogsgut - Josefa vom Jaaga | Schnupperbuch.de Im Jahr 788 AD wird der letzte bairische Agilolfingerherzog Tassilo III auf dem Reichstag zu Ingelsheim durch Karl den Großen abgesetzt. Zeitgleich machen sich von verschiedenen Orten kleine Trupps fränkischer Soldaten auf den Weg, um die Besitzungen des Herzogs für ihren König zu sichern.

avatar
Mattio Müllers

Obereichstätt, das im übrigen bis ins 15. Jahrhundert Herzogsgut war und dann erst an den Eichstätter Bischof fiel, könnte eine diesbezügliche Tradition repräsentieren, deren Ende erst im frühen 20. Jahrhundert endgültig besiegelt wurde. Dieses Thema kann hier nicht vertieft werden und soll an anderer Stelle eine ausführliche gelbe Bände 1-9 - T-Online

avatar
Noels Schulzen

agilolfingisches Herzogsgut und wurde im 9. Jh. königliches. Fiskalgut, bis er zu Anfang des 11. Jhs . in Freisinger Besitz kam. In dieser Zeit wird auch das ... 26. Jan. 2018 ... ... und Herzogsgut und verhinderten die Wiederherstellung des Herzogtums Schwaben durch Rudolf von Habsburg, der zwar das Herzogtum ...

avatar
Jason Leghmann

Im 6. Jahrhundert war es schon bayuwarisches Herzogsgut. Königsgut wurde es 788, im Jahre 1029 kam es zu Augsburg. Im 14. und 15. Jahrhundert war es Hauptstadt des bayerischen Teilherzogtums Straubing-Holland. Die Innenstadt von "Straubing" ist traumhaft. Alle Gebäude sind liebevoll restauriert.

avatar
Jessica Kolhmann

Da altes Herzogsgut und das ererbte Hausgut der Dynastie untrennbar miteinander vermischt wurden, wuchsen auf Dauer die Ansprüche jüngerer Söhne auf einen Anteil am väterlichen Erbe. Wie in vielen anderen deutschen Reichsfürstentümern war die Geschichte Bayerns im Spätmittelalter darum von einer Serie von Landesteilungen unter den Angehörigen des Hauses Wittelsbach geprägt.