Reden gegen Verres V.pdf

Reden gegen Verres V PDF

Marcus Tullius Cicero

In diesem Teil der (ungehaltenen) Rede berichtet Cicero, wie Verres in Sizilien durch Erpressung und Gewalt Kunstgegenstände verschiedener Art (auch ganze Statuen) an sich zu bringen wußte. Ein kulturgeschichtliches hochinteressantes Dokument, bei dem einem heutigen Archäologen die Haare zu Berge stehen können.

Nachdem sie aufgrund der widrigen Staatsumstände ihr Anliegen nicht durch den Senat verhandeln lassen konnten, machten sie sich auf den Weg nach Syrien, ins Reich ihrer Väter. Der eine der Brüder, der Antiochus heißt, wollte die Route über Sizilien nehmen, und so kam er, als Verres …

6.63 MB DATEIGRÖSSE
9783150040171 ISBN
Reden gegen Verres V.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Unter der Oberbezeichnung Reden gegen Verres (lateinisch Orationes in Verrem, deutsch auch „Verrinen“) werden zwei Reden Marcus Tullius Ciceros zusammengefasst, die dieser 70 v. Chr. im Zusammenhang mit einem Prozess gegen Gaius Verres verfasste, den ehemaligen Statthalter von Sizilien, der wegen Korruption und Erpressung angeklagt war.

avatar
Mattio Müllers

Cicero, Marcus Tullius: Cato maior, seu, De senectute dialogus / (Lipsiae : V. ... Cicero, Marcus Tullius: Ciceros Anklageschrift gegen C. Verres Fünftes Buch. ... Cicero, Marcus Tullius: Ciceros Reden gegen L. Catilina und seine genossen ...

avatar
Noels Schulzen

Als Reden gegen Verres (lateinisch Orationes in Verrem, deutsch auch Verrinen) werden Reden Marcus Tullius Ciceros bezeichnet, die dieser 70 v. Chr. im ...

avatar
Jason Leghmann

Irgendwer wird sagen: „Verfahre nicht auf diese Weise mit Verres, untersuche dessen Taten nicht nach dem Maßstab eines alten Pflichtbewusstseins; räum‘ ein, dass er ungestraft gekauft habe, wenn er nur auf faire Weise, nichts vermöge seiner Amtsgewalt, nichts gegen jemandes Willen, nichts durch Begehen eines Unrechts gekauft habe.“ Ich

avatar
Jessica Kolhmann

Unter der Oberbezeichnung Reden gegen Verres (lateinisch Orationes in Verrem, deutsch auch „Verrinen“) werden zwei Reden Marcus Tullius Ciceros zusammengefasst, die dieser 70 v. Chr. im Zusammenhang mit einem Prozess gegen Gaius Verres verfasste, den ehemaligen Statthalter von Sizilien, der wegen Korruption und Erpressung angeklagt war.