Von lokal bis global – Runde zwei unseres Rundgangs auf der Next Organic Berlin: noch mehr neue, biologisch produzierte, glutenfreie und laktosefreie Produkten aus verschiedenen Weltregionen.

PACARI - AwardsAuch PACARI, großer Abräumer bei den Chocolate Awards 2012, war auf der Next Organic Berlin vertreten. Schokoladen gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer, also was macht diese so besonders, fragten wir uns. Die Antwort ist schlicht, aber doch weitreichend: Der gesamte Herstellungsprozess der Schokoladen findet nach Fair Trade-Regeln vor Ort in Ecuador statt. Werden sonst aus den Anbauländern in den meisten Fällen nur die Bohnen exportiert und in den westlichen Verkaufsländern gewinnbringend weiterverarbeitet, so finden bei Pacari alle Verarbeitungsschritte vor Ort statt. Vom biologischen Anbau der Bohnen, über die Veredelung bis hin zum Packungsdesign wird so ohne Zwischenhändler eine Wertschöpfungskette geschaffen, von der alle und nicht nur manche etwas haben.

Obendrein schmecken die dunklen und Rohschokoladen auch noch richtig gut, nicht umsonst sind sie im Rahmen der Schokoladen Awards 2012 mit gleich 10 Auszeichnungen bedacht worden. Besonders gut hat uns die 70%ige Rohschokolade mit fein gemahlener Maca-Wurzel geschmeckt. Hinter Maca verbirgt sich eine aus den peruanischen Anden stammende Nahrungs- und Heilpflanze, die dort schon seit rund 2.000 Jahren angebaut wird und der positive Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit nachgesagt werden. In der Schokolade trägt sie jedenfalls zu einem sehr vollmundigen Geschmack bei. Wie alle Schokoladen von Pacari basiert auch diese Sorte auf der in Ecuador heimischen Kakaobohnensorte „Arriba Nacional“.

 

Neues vom Bauck Hof – Schnellbrot und Tomaten Basilikum Burger

Von Ecuador ging es schlagartig zurück in deutsche Gefilde, genauer gesagt ins niedersächsische Rosche, wo Bauck Hof ansässig ist. In seinen Wurzeln schon seit 1932 der bio-dynamischen Wirtschaftsweise verpflichtet, hat sich das Unternehmen 2007 dazu entschieden, eine kontrolliert glutenfreie Produktlinie zu produzieren. Die glutenfreien Mehle werden eigens in einer separaten Mühle gemahlen und im hauseigenen Labor überprüft. Im Anschluss erhält die Deutschen Zöliakie Gesellschaft eine Meldung zu den fertigen Produkten und der jeweiligen Glutenanalyse.

Bauck Hofs NeuzugängeNeben schon bekannten Produkten wie der Backmischung für glutenfreie Brownies präsentierte Bauck auf der Next Organic seine zwei neuesten Produkte: das hefefreie Schnellbrot mit Brotgewürz und Tomaten Burger mit Basilikum, beides in der gewohnten Bio-Qualität.

Der Backmischung für das Schnellbrot mit Brotgewürz (Reisvollkornmehl 34%, Maisstärke, Reisflocken 20%, Teffmehl, Buchweizen-Sauerteigpulver (Buchweizenmehl, Quinoamehl, Starterkulturen), Buchweizenmehl, Verdickungs- mittel: Johannisbrotkernmehl, geschrotete Brotgewürzmischung 2% (Koriander, Kümmel und Fenchel), Backpulver (Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat, Säuerungsmittel: Monokaliumtartrat, Maisstärke), Meersalz, Verdickungsmittel: Xanthan) braucht nur noch 500 ml Wasser hinzugegeben werden. Da das glutenfreie Brot auch ganz ohne Hefe auskommt, ist keine Zeit zum Aufgehen von Nöten und die Teigmischung kann schnell und direkt für eine Stunde in den Ofen wandern.

Die rein pflanzlichen Tomaten Burger mit Basilikum sind ebenfalls glutenfrei und laktosefrei. Die Teigmischung (Reisflocken, Hirseflocken, Reismehl, Maismehl, Maisextrudat (Reismehl, Maismehl, Palmfettpulver, Meersalz), getrocknete Tomatenstücke 4%, Tomatenflocken, 4% (getrocknetes Tomatenmarkkonzentrat 85%, Maisstärke), Salz, Basilikum 0,4%, getrocknete Gemüsestückchen (Lauch, Karotten, Zwiebeln), Gewürze (Curcuma, weißer Pfeffer, Macis, Liebstöckel), Kartoffelstärke und Hefeextrakt) kann für Bratlinge oder auch als Basis für Füllungen, Suppen oder Aufläufe dienen.

Probieren konnten wir die beiden Neuzugänge auf der Messe leider noch nicht – dafür haben wir dann bei den Brownies zugeschlagen!Bauck Hof Backmischung für Brownies

 

 

Mit Erdmandelfrühstück in den Tag starten

Chufa Erdmandelfrühstück von GovindaErdmandeln sind hierzulande noch recht unbekannt. Dabei bieten sich die leicht süßlich und im Geschmack an Mandeln erinnernden Knollen hervorragend als fester Bestandteil in der glutenfreien und allergiearmen Küche an. Die auch als Tigernuss oder unter dem spanischen Namen Chufa bekannten Knollen weisen einen hohen Ballaststoffgehalt auf und enthalten darüber hinaus viele ungesättigte Fettsäuren, leicht verdauliches pflanzliches Eiweiß (um die 7 %), die Vitamine H und E sowie viele Mineralstoffe.

Govinda - RohkostGovinda, deren Produkte mittlerweile in vielen Bioläden und Reformhäusern angeboten werden, stellten auf der Next Organic ihr neuestes Erdmandelfrühstück vor: neben den Sorten Chufli Basic (glutenfrei mit Buchweizen, Teff, Samen und Früchten) und Chufli Tibet (weizenfrei mit gerösteter Gerste, Samen und Früchten) ist nun auch das glutenfreie Chufli Yoga auf dem Markt. Angekeimte Sonnenblumenkerne, Früchte, Kürbiskerne und eine Prise Kardamom sorgen für einen energiegeladenen Start in den Tag. Alle Chuflis sind in wenigen Minuten schnell zubereitet, schmecken warm oder kalt und kommen je nach Geschmack auch ganz ohne Zucker aus. Deshalb sind sie auch bestens für eine basische Ernährung oder eine Anti-Pilz-Diät geeignet.

Nicht weniger lecker als die Produkte aus dem Erdmandel-Sortiment sind die verschiedenen glutenfreien Konfektsorten von Govinda. Ob Baobab- oder Paradiso-Konfekt mit Kokosbutter, Maroni-Konfekt mit Maroni, Kichererbsen und Zimt oder Sahara-Konfekt mit Datteln, Kichererbsen, und Bourbon-Vanille oder all die anderen köstlichen Sorten – allen ist gemeinsam, dass sie glutenfrei, vegan und nur mit Agave gesüßt sind.

Govinda - Süßes Konfekt

 

Green Heart – mit Blatt und Seele

Green Heart - Hummus und AufstricheMit Kichererbsen ging es auch gleich am nächsten Stand weiter. Green Heart haben sich mit Blatt und Seele rein pflanzlichen Bio-Produkten verschrieben und präsentierten im Rahmen der Messe ihre verschiedenen Hummus- und Aufstrichvarianten.

Neben den schon bekannten Sorten Hummus Natur und Lemon Coriander sind nun auch Pomodori Secchi mit sonnengetrockenten Tomaten und Marrakesch mit orientalischen Gewürzen auf dem Markt (beispielsweise bei Dennree und Alnatura erhältlich). Alle Sorten sind selbstverständlich vegan und machen sich ausgesprochen gut zu gegrilltem Gemüse und leckerem glutenfreien Brot.

Green Heart - mit Blatt und SeeleEbenso vielfältig einsetzbar und wahnsinnig locker-cremig sind die Brotaufstriche von Green Heart. Unsere Favoriten sind Gemüse-Kräuter (31% Gemüse in veränderlichen Gewichtsanteilen (Karotten, Mais, Paprika, Tomaten, Zwiebel, Lauch, Pastinake), Sojabohnen, Trinkwasser, Sonnenblumenöl, Apfelessig, Sojasauce (Trinkwasser, Sojabohnen, Meersalz), Nährhefe, unjodiertes Speisesalz, Kartoffelstärke, 0,3% Kräuter (Petersilie, Liebstöckel), Gewürze (enthalten Sellerie), Zucker, Steinpilzpulver) und Tomate Basilikum (37% Tomaten , Sojabohnen, Trinkwasser, Sonnenblumenöl, Zwiebel, Karotten, unjodiertes Speisesalz, Nährhefe, Apfelessig, Kartoffelstärke, 0,4 % Basilikum, Knoblauch, Kräuter und Gewürze). Durch den hohen Gemüseanteil schmecken die Aufstriche auffallend frisch und leicht.

 

Schmankerl aus Österreich von Bio.k.

Bio.k. BohnenaufstrichRichtig lecker fanden wir auch den neuen Bohnen-Aufstrich von Bio.k. Erstaunlich, wie viel Geschmack in der Kombination aus weißen Bohnen, Karotten, Kräutern und Gewürzen steckt! Wer es lieber süß mag, kann sich über die neuen süßen Mousses aus dem Hause Bio.k. freuen. Der Clou: auch die Sorten Kakao Mousse und Zimt Apfel Mousse enthalten neben Reis auch weiße Bohnen. Bislang ist der Aufstrich leider nur in Österreich erhältlich, doch so viel Geschmack sollte sich doch bestimmt in naher Zukunft über die Landesgrenze hinwegsetzen können!Bio.k. Süße Mousses

 

 

 

Auch nach all diesen Köstlichkeiten ist immer noch kein Ende in Sicht. In Teil 3 des Messeüberblicks geht es weiter mit Tiroler Biokreationen von Goldwürze, Tempeh von Nagel Tofu, köstlichen Macarons aus Berlin, Eis von Prof Grunschnabel und dem Retro-Eistee von AiLaike.